Mittwoch, 30. August 2017

Schönes Oberengadin




















Diesen Sommer durfte ich für Nikon in St. Moritz eine meiner Bildershows zeigen. Um nicht gerade "nur" für die Show ins Oberengadin zu reisen, versuchte ich den Ausflug noch mit ein paar Fotozielen zu kombinieren.
Auch wenn die Zeit recht knapp war gelangen mir doch ein paar schöne Bilder. Einmal mehr wurde mir bewusst, weshalb ich das Oberengadin so sehr liebe. Auch wenn ich viele andere Regionen der Schweiz sehr gut mag, kann sich doch keine mit der Schönheit und Wildheit des Engadins messen...

Mittwoch, 26. Juli 2017

Alpenscheehuhn, Gämse, Steinbock und Co.











Kürzlich machte ich mich wieder einmal auf die Suche nach einem kapitalen Seteinbock, den ich gerne im schönsten Licht fotografiert hätte. Leider zeigte sich der König der Alpen aber nicht. Dafür wurde ich mit ein paar anderen teilweise scheuen Bewohnern unserer Alpen überrascht. Das äusserst gut getarnte Alpenschneehuhn, entdeckte ich nur weil ich von früheren Besuchen ungefähr wusste, wo es einen Lebensraum hat. Auch bei den Gämsen ist es immer eine Glücksache, ob sie mich in ihre Nähe lassen oder nicht. Dieser junge Bock (glaube ich jedenfalls) zeigt kaum scheu und verschwand erst, als ein Kollege auftauchte. So wurde dieser Ausflug doch zu einem spannenden und lohnenswerten Alpentrip.
Fuchs, Murmeltier und den Steinbock habe ich bei anderer Gelegenheit fotografiert.

Montag, 26. Juni 2017

Alpaufzug Engstligenalp 2017


















Am vergangenen Samstag konnte ich endlich einmal selber den Alpaufzug in Adelboden besuchen und fotografieren. Ein nachhaltiges und sehr eindrückliches Erlebnis. So müssen die Kühe doch fast 600 Höhenmeter in steilstem Gelände entlang von Felswänden überwinden, bevor sie dann auf der Engstligenalp einen ruhigen Sommer verbringen können.

Im Vorfeld habe ich sehr ausführlich nach den optimalen Standorten gesucht und war dann überglücklich, dass auch das Wetter gepasst hat.

Da für ein super Foto extrem viel stimmen muss, bin ich happy, dass dies bei 2-3 Bildern wirklich der Fall war. Hier ein paar Faktoren, die nebst dem passenden Wetter, der guten Fotoausrüstung und der technischen und gestalterischen Umsetzen passen mussten:

- Kühe mit Hörnern
- Kühe, die nicht zu schmutzig sind
- Die Kühe sollten sich nicht gegenseitig verdecken
- Die Kühe sollten schöne Glocken tragen
- Keine Jungtiere sondern schöne, erwachsene Kühe
- Die Menschen auf dem Bild (Älpler) sollten traditionell angezogen sein
- Möglichst keine Tourisen auf dem Bild

Zudem dann sollten alle Tiere und Menschen in einer ansprechenden Pose am richtigen Ort stehen :-)

Da dies ja keine gestellten Fotos sind, wusste ich, dass es sehr viel Glück braucht, damit dies alles passt. Bei einem Foto habe ich gar nichts zu meckern. Wisst ihr welches es ist?

Mittwoch, 7. Juni 2017

Rheinfall



Endlich habe ich es auch einmal geschafft den berühmten Rheinfall bei Neuhausen zu besuchen. In diesem frühling war ich einmal in der Gegend unterwegs und entschloss mich dann trotz wenig Wasser, den Fall einmal zu besuchen.
Ehrlich gesagt war ich zuerst schon etwas erstaunt, wie wenig Wasser der Rhein führt. So wirkten die grössten Fälle Europas total unspektakulär und ich war etwas enttäuscht. Die ganze Infrastruktur drumherum macht es auch nicht gerade einfach, ansprechende Fotos zu machen und so hoffte ich dann auf einen tollen Sonnenuntergang. Lange Zeitsah es nicht danach aus, doch dann in allerletzter Minute wurde mein Ausharren dann doch noch belohnt. Was für eine Freude :-)