Mittwoch, 2. Januar 2019

Happy New Year










Bis jetzt hat der Winter leider noch nicht wirklich Einzug gehalten. Einen der wenigen Tage mit Schnee und kalten Temperaturen konnte ich aber in den letzten Wochen zum Glück nutzen und besuchte den Solothurner Jura. Eigentlich hoffte ich auf eine etwas tiefere Nebelobergrenze. Denn genau zum Zeitpunkt, als ich am Ort eintraf, stieg der Nebel und hüllte mich für die kommenden 7 Sunden komplett in eine graue Suppe. Da ich am Mittag zurück sein wollte, nahm ich auch kaum etwas zum Essen und Trinken mit. Glücklicherweise gesellte sich dann noch Karl Schuler zu mir und dank seiner Gesellschaft und seinem Proviant, hielten wir dann bei eisigen Temperaturen tatsächlich den ganzen Tag aus und warteten darauf, dass der Nebel die Sicht noch vor Sonnenuntergang freigeben könnte.  Nach langen Stunden des Frierens und Bangens, wurden wir dann schlussendlich mit wunderbarem Licht belohnt und waren extrem dankbar dafür.

Ich hoffe, dass ich auch dieses Jahr wieder viele solche Bilder machen darf und bedanke mich an dieser Stelle herzlich für Ihr Interesse an meinem Blog und meinen Bildern.

Für das neue Jahr wünsche ich allen gute Gesundheit, viele Kreativität und viele tolle Erlebnisse und Begegnungen! Happy 2019

Herzlich
Martin Mägli

Freitag, 21. Dezember 2018

Abstrakte Fotos und Details






















Gerne möchte ich euch auch wieder einmal ein paar etwas unkonventionellere Fotos zeigen. Fotos die nicht dem klassischen Bild von Landschaftsfotografie entsprechen. Manchmal eine Auschnitt, manchmal ein Detail oder auch eine technische Spielerei. Oft nehme ich mir nicht die nötige Zeit für solche Motive, obwohl ich sie eigentlich sehr mag. Hier aber einmal eine auswahl an bildern, welchen in den letzten Monaten entstanden sind.

Mittwoch, 19. Dezember 2018

GOLDENER HERBST IM WALLIS



























Nach wie vor bin ich im Rückstand mit meinen Fotos und auch wenn wir nun bereits Winter haben, ist dieser Beitrag nochmals ein Rückblick auf den Herbst und auch auf den Sommer.
Das Wallis mit seinen zahlriechen Nebentälern ist für mich zweifellos eine der schönsten und wildesten Gegenden der Schweiz. Im Wallis finde man nicht nur wunderbare, glasklare Bergseen und wilde, schroffe Gipfel, sondern auch Landschaften die durch den immensen Gletscherschwund der letzten Jahre erst am entstehen sind. Besonders diese wilden Orte haben es mir angetan und ich freue mich immer wieder, wenn ich die Zeit für eine Reise ins Wallis finde.