Freitag, 8. November 2013

Oberengadiner Seen im Panoramaformat









Das Oberengadin ist für mich wohl der schönste Flecken Erde der Schweiz. Die Rauheit des Klimas prägt die dortige Vegetation und Landschaft und macht die Region besonders interessant für Naturfotografen. Obwohl der Tourismus mit all seinen Auswüchsen auch dort viel Natur und zerstört hat, gibt es doch jede Menge wundervolle Motive zu entdecken. Da ich nur 3 Tage unterwegs war und das Wetter oft nicht optimal war, sind einige Bilder noch nicht so ganz das, was ich mir vorgestellt hatte. So werde ich hoffentlich schon bald wieder einmal die Gelegenheit haben, das Engadin zu besuchen...

PS1: Übrigens ist für den März ein neuer Fotoworkshop auf der Website ausgeschrieben. Es hat noch 3 freie Plätze.

PS2: Das Problem der hässlichen Farben im Blogger konnte ich nun lösen. Es ist eine neue Funktion, die automatische Bildoptimierung heisst. Diese kann man abschalten, jedoch leider nur wenn man ein Google+ Profil eröffnet. Eine Frechheit. Ich habe es aber ausprobiert und nun bleiben die Farben wieder unverändert.

2 Kommentare: