Dienstag, 13. Oktober 2015

Moschusochsen im Dovrefjell Nationalpark

















Ich erinnere mich noch an meine erste "Begegnung" mit einem Moschusochsen, als ich noch ein ganz kleiner Junge war.
Im Naturhistorischen Museum Bern stand ich vor diesem Urtier und konnte nicht glauben, dass dieses Wesen wirklich noch in der Wildnis lebt. Seit diesem Moment träume ich von einer Begegnung mit Moschusochsen.

Nach einigen Jahrzehnten ging dieser Traum nun in Erfüllung. Zusammen mit Sandra Karp und Stefan Grünig durfte ich 2 wunderbare Wochen in Norwegen verbringen.

An 2 Tagen machten wir uns auf die Suche nach den Moschusochsen im Dovrefjell Nationalpark. Mit dem Feldstecher hatte ich relativ schnell ein paar Tiere gefunden und nach einem Fussmarsch durch Sumpf und über Stock und Stein trafen wir auf die Herde. Weil wir wussten, dass Moschusochsen recht gefährlich sein können, hielten wir uns längere Zeit in angemessener Distanz auf. Nach einiger Zeit jedoch hatten sich die Tiere an uns gewöhnt und wir konnten sie auch aus näherer Entfernung fotografieren. Eine geniale und unvergessliche Erfahrung diese Urtiere ein paar Stunden begleiten zu dürfen!

Wir wir nun gehört haben, hatten wir wohl grosses Glück, da es in Zukunft wohl nicht mehr erlaubt sein wird, die Wege im Nationalpark zu verlassen.

Vielen Dank Sandra und Stef für die tolle Zeit und eure geduldige Begleitung ;-)

Kommentare:

  1. Wonderful nature Martin! Amazing pictures!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, was für mächtige und schöne Tiere! Wieder toll fotografiert. Danke fürs zeigen. Es würde mich auch mal reizen, so was in der freien Natur erleben zu dürfen. LG

    AntwortenLöschen